Startseite-Impressumzurück zur Startseitezum Impressum

Privatärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. Angelika Jap Fachärztin für Allgemeinmedizin |  Dr. med. Yvonne Jap Fachärztin für Innere Medizin | Prävention, Diagnostik, Therapie in Düsseldorf-Benrath

Unter Druck - Herz in Gefahr >> Rheinische Post Ausgabe 13.2.2007

Unter Druck - Herz in Gefahr
Bericht aus der Rheinischen Post vom 13.02.07

» Düsseldorf-Süd In der RP-Sprechstunde gibt die Benrather Allgemeinmedizinerin Dr. Angelika Jap Tipps zu Wohlbefinden und Gesundheit. Heute geht es um das Thema Bluthochdruck:

Herz-Kreislauf-Krankheiten bestimmen wesentlich über unsere Lebensqualität und Lebensdauer. In Deutschland leben etwa 20 Millionen Menschen mit zu hohem Blutdruck, darunter alleine sechs Millionen Betroffene ohne es zu wissen. In unseren Blutgefäßen herrscht permanent ein Druck, durch den das Blut zu den einzelnen Organen gelangt, um jede Zelle mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Dieser Blutdruck unterliegt einem ausgeklügelten Steuerungssystem des Organismus und wird von vielen Faktoren beeinflusst.

Schwindel und Atemnot
Was passiert wenn der Blutdruck zu hoch ist? Eine sofortige Reaktion ist oft erst bei krisenhaften Blutdruckspitzen spürbar. Dann kann es zum Beispiel zu Kopfschmerzen, Nasenbluten, Schwindel und Übelkeit kommen, zu Druckgefühl auf der Brust und Atemnot. Bis dahin hat es aber bereits einen Zeitraum gegeben, in dem der hohe Blutdruck wirken konnte. Dabei liegt der Grenzwert für eine Erhöhung der Blutdruckwerte bei etwa 140/90 mmHg. Wird er dauerhaft überschritten, verkalken und verengen sich die einst flexiblen, jetzt starren Wände der Blutgefäße, die Arteriosklerose entsteht. Diese entwickelt sich an Gehirn, Augen, Nieren und Herzkranzgefäßen. Die Folgen können Schlaganfall, Sehschwäche und Herzinfarkt sein. Blutdruck messen ist einfach, schmerzlos und sollte vor allem dann regelmäßig erfolgen, wenn das Erkrankungs-Risiko besonders hoch ist. Das gilt für Menschen, in deren Familie hoher Blutdruck bereits bekannt ist, für Übergewichtige und Ältere, Diabetiker und Nierenkranke, aber auch für Frauen, die die Anti-Baby-Pille nehmen.

Selten entsteht der hohe Blutdruck durch Nierenerkrankung oder Funktionsstörungen der Schilddrüse, durch Einnahme bestimmter Medikamente oder Drogen. In den meisten Fällen bleibt die Ursache des Bluthochdrucks unbekannt. Die Diagnose ist nicht schwer zu stellen. Einige auffällige Blutdruckmessungen mit Werten über 140/90 mmHg sollten zu weiteren Untersuchungen führen. Mit einer Langzeitblutdruckmessung über 24 Stunden kann zu Hause und am Arbeitsplatz, also unter Alltagsbedingungen, der Verlauf des Blutdrucks erfasst werden. Liegt ein Bluthochdruck vor, werden sich weitere Untersuchungen anschließen, um das Ausmaß möglicher Folgeveränderungen zu erkennen und eine individuelle Therapie zu beginnen. Dadurch wird auch das Fortschreiten etwaiger Organschäden aufgehalten.

[ nach oben ]

 

Dr. med. Angelika Jap | Dr. med. Yvonne Jap | Benrather Schlossufer 47a | 40593 Düsseldorf | Tel. 0211 - 71 37 85
Allgemeinmedizin, Internist, Internistin, Allgemeinmediziner, Allgemeinmedizinerin, Düsseldorf, Hausarzt, Benrath, Urdenbach, Akupunktur, Reisemedizin, Gelbfieberimpfstelle, Naturheilverfahren, Homöopathie, Darmspiegelung, Coloskopie, Magenspiegelung, Gastroskopie, Vorsorge, check-up, Sportmedizin, Ernährungsmedizin, Impfungen, Praxis-Mobil, Hausbesuch, Privatpraxis, Innere Medizin, Familienarzt, komplementäre Medizin, biologische Medizin, Homöosiniatrie, Homotoxikologie, Erfahrungsheilkunde, Komplexhomöopathie, biologische Schmerztherapie, biologische Krebstherapie, Prävention, Therapie, Diagnostik, Yvonne Jap, Angelika Jap, Düsseldorf-Benrath, , Hausärztin,